Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Lyrik am Freitag – Birdwatching

R.S. Thomas (1913-2002) war ein Landpastor in Wales. Und er war ein Dichter, wurde und ist einer der bedeutendsten seiner Nation. Sein Tagesablauf war über Jahre hinweg stets der gleiche: morgens schrieb und las er in seinem Pastorat, machte Besuche; dann, am Nachmittag, wanderte er durch die walisischen Berge, entlang der Küsten und in den Mooren, je nachdem wohin im Land ihn sein Dienst verschlagen hatte. Und dabei beobachte Thomas Vögel. Ein „birdwatcher“ war er, immer auf der Suche nach besonderen Exemplaren. Birdwatcher und Gottsucher, beides war er leidenschaftlich und auch nach Jahrzehnten als Geistlicher noch nicht am Ende auf seiner Suche. Mit dem unbekannten Gott, dem „deus absconditus“, den er sucht, verhält es sich, so Thomas in einem seiner Gedichte, wie mit einem seltenen Vogel: „Aber ein rarer Vogel ist / rar. Es ist, wenn man nicht hinschaut, / zu Zeiten, wenn man nicht da ist, / daß er kommt.“* Gott ist da, so höre ich es, wenn man schon meint, es gibt ihn nicht; Gott geschieht vielleicht gerade dann in deinem Leben, wenn du nicht (mehr) mit ihm rechnest. Werde wie ein Birdwatcher: Werde still! Bleibe aufmerksam! Dein beharrliches Warten ist dein Gebet.

 

*Aus dem Gedicht „Sea Watching“ von R.S. Thomas: Ah, but a rare bird is rare. It is when one is not looking at times one is not there that it comes.

Bevor Sie Ihren Kommentar hinterlassen …

Dieser Blog soll ein Ort des Austauschs sein. Damit sich dabei alle wohlfühlen, gelten auch hier die üblichen Anstandsregeln. Beleidigende oder diskriminierende Beiträge finden bei uns kein Forum und werden gelöscht, bevor sie ihren Weg auf die Seite finden.

Ansonsten freuen wir uns sehr über spannende Ansichten, Reaktionen, Anmerkungen und Anregungen aller Art.

Beteiligen Sie sich an der Unterhaltung

  1. Avatar
  2. Avatar

2 Kommentare

  1. Ja, es ist so, wenn ich intensiv etwas erwarte, passiert nichts, erst in dem Moment, da ich von dem Gedanken ablasse, geschieht es… loslassen…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel