Frei-Raum

Wer in diesen Tagen die Johanneskirche betritt, wundert sich. Denn: Der Raum hat sich verändert! Unter der Empore und im vorderen Kirchenschiff sind die Kirchenbänke verschwunden. Stattdessen ist da ein freier Raum, der uns in den kommenden Monaten inspirieren kann:

Wenn wir zum Beispiel Gottesdienst feiern und uns dabei als Gemeinde ansehen wollen; als Spielräume für die Kirchenmusik, im Konfirmandenunterricht und als Raum für vielfältige und kreative Veranstaltungsformen… Besonders in der nächsten (noch immer nicht absehbaren) Corona-Zeit mag das nützlich sein, denn eine flexible Bestuhlung hilft corona-konform zusammen zu kommen. Die Bänke sind derweil gut aufgehoben: Sie sind in Absprache mit dem Denkmalschutzamt sachgemäß ausgebaut und eingelagert, werden auf- bzw. umgearbeitet. Dabei hat uns die Firma Darboven und auch die Bundeswehr in Osdorf mit ihren Kapazitäten unterstützt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.