KinoKulturKlub

Open Air-Kino auf dem Kirchplatz:

21. August, 21.00 Uhr

„Wer früher stirbt ist länger tot“

(D 2006, R: M. H. Rosenmüller, 105 Min., mit Fritz Karl, Jürgen Tonkel u.a.)

 

Der 11-jährige Sebastian lebt mit seinem älteren Bruder und seinem Vater in einem kleinen bayerischen Dorf. Eines Tages erfährt er, dass seine Mutter nicht – wie immer erzählt – bei einem Unfall ums Leben gekommen, sondern bei seiner Geburt gestorben ist. Von nun an fühlt sich der Junge schuldig und hat zunehmend Angst vor dem Fegefeuer. Also versucht er, unsterblich zu werden – denn nur das, so ist er überzeugt, kann ihn vor der Hölle retten.

 

Seine kindlich-ernsthafte Suche nach einem Weg zur Unsterblichkeit führt ihn und seine Umgebung in kuriose Situationen, die dieser Geschichte mit tragischem Hintergrund Leichtigkeit und eine ordentliche Prise Humor verleihen.

 

Die Kinobar öffnet 20.30 Uhr.

Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.

Bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus Rissen.

Film im September:

18. September, 20.00 Uhr

„Aus dem Nichts“

(D 2017, Regie Fatih Akin, 106 Min., mit Diane Kruger, Ulrich Tukur u.a.)

 

Im neusten Film von Fatih Akin „Aus dem Nichts“ verliert Katja ihren Mann und ihren Sohn bei einem Bombenattentat. Die vollkommen traumatisierte Frau betäubt ihren Schmerz und denkt an Suizid. Als die Polizei ein Neonazi-Pärchen verhaftet, schöpft Katja Hoffnung, doch der Prozess läuft nicht so wie sie sich das erhofft hat....

 

Die Kinobar öffnet um 19.30 Uhr.

Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.