Johannes-Matinee

Herbstspaziergang: Jüdische Spuren in Altona

In diesem November jähren sich zum 80. Mal die Pogrome, die der Auftakt für die radikale Verfolgung und Vernichtung von Juden in Deutschland waren. Aus diesem Anlass gedenken wir auf dem Morgenspaziergang im Rahmen der Johannes-Matinee des jüdischen Lebens vor unserer Haustür.

 

Dieses entfaltete sich in Altona seit dem 16. Jahrhundert. Synagogen, jüdische Schulen, der Friedhof und andere Spuren zeugen von einer blühenden Kultur. Wir besuchen auch den jüdischen Friedhof an der Königstraße, der mit seinen sephardischen und aschkenasischen Grabstellen ein eindrucksvolles Zeugnis ist. 

 

20. November, Treffpunkt: S-Bahn Gudrunstraße um 11.40 Uhr. Kosten für die Führung (Dauer ca. 2 Stunden): 8 Euro. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken.

 

Anmeldung und Informationen bei Pastor Kühnelt oder im Gemeindebüro