"Abel, steh auf!"

Die Geschichte von Kain und Abel und der Brudermord sind Teil der biblischen Urgeschichte. In ihr spiegelt sich eine Grumderfahrung des Menschseins und des menschlichen Miteinander; die Welt, wie sie ist, d. h. Wie sie immer wieder aus den Fugen gerät. Die Dichterin Hilde Domain hat den Text zur Grundlage ihres Gedichtes „Abel, steh auf“ gemacht, ein Hoffnungsgedicht für Neuanfänge und eine bessere Welt. Im Gottesdienst mit Pastor Kühnelt (bei trockenem Wetter auf der Kirchenwiese, bei Regen in der Johanneskirche) kommen Bibel und Poesie ins Gespräch. 

Anmeldung telefonisch im Gemeindebüro (81 90 06 0). 

Der Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr kann live verfolgt werden, klicken Sie dafür im rot umrandeten Kasten auf Gottesdienst im Livestream.

Zum Youtube-Kanal der Gemeinde, auf dem Sie alle unsere aufgezeichneten Gottesdienste finden, kommen Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.