Der Kirchengemeinderat lädt ein zu einem Abend mit dem Architekturhistoriker, Denkmalpfleger und Journalist Jan Lubitz, der einen Vortrag über Carl Gustav Bensel, den Architekten der Johanneskirche, hält.

Carl Gustav Bensel (1878-1949) gehörte in den Jahrzehnten zwischen dem beginnenden 20. Jahrhundert und dem Zweiten Weltkrieg zu den führenden Architekten in Hamburg. Über einen Zeitraum von fast vier Jahrzehnten nahm er Anteil an der Entwicklung der modernen Architektur. Während sich das Erscheinungsbild seiner Entwürfe immer wieder zeitgenössische Strömungen adaptierte, entwickelte er unter dem Schlagwort vom „geformten Raum“ ein architektonisches Konzept, das sich von seinen frühen Bauten an der Hamburger Mönckebergstraße bis hin zum Spätwerk seiner Kirchenbauten während des Dritten Reichs nachzeichnen lässt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.