"Christ lag in Todesbanden"

Ein Lied steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes am Ostermontag: „Christ lag in Todesbanden“. Eines der vielen Lieder aus der Feder Martin Luthers, eine prägnante Zusammenfassung seiner Theologie. Franz Tunder (1614 – 1667), Vorgänger und Schwiegervater von Dietrich Buxtehude in Lübeck, hat mit seiner Choralphantasie über das Lied ein großartiges Werk der norddeutschen Orgelmusik geschrieben.

Petra Müller und Christian Stehr werden einige Gedanken über das Lied Martin Luthers und die Choralfantasie Franz Tunders online zu Gehör bringen, und natürlich wird Petra Müller diese Fantasie zum Klingen bringen.

HIER kommen Sie zum Liedblatt für den Gottesdienst, HIER zu den Videos der Ostergottesdienste.

Zu unserem Gottesdienstarchiv geht’s hier, zum youtube-Kanal der Gemeinde hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.