Passionsandachten

Menschen unter dem Kreuz

Passionsandachten in der Johanneskirche

mittwochs in der Passionszeit von 19.00 Uhr bis 19.30 Uhr

 

Von denen, die beim Kreuz standen und die Kreuzigung Jesu miterlebten, erzählen die Evangelien nur wenig. Es bleibt viel Raum, um zwischen den Zeilen zu lesen und zu deuten. Die Passionsandachten versuchen diese Räume zu füllen, schöpfen dabei kreativ aus kirchlicher Tradition, Kunst und Literatur und geben so Anregungen für das, was Kreuz, Leiden und Sterben Jesu für den einzelnen - damals wie heute - bedeuten können.

 

14.2.    Der römische Hauptmann - wahrhaft Gottes Sohn, P. Kühnelt

21.2.    Maria von Magdala - Nachfolgerinnen um Jesus, P. Knuth

28.2.    Johannes und Co. - die Kreuzigungsszene des Isenheimer Altars, Pn. Harbordt

7.3.      Maria - mein Kind ist tot, Pn. Harbordt

14.3.    Die Räuber - heute noch im Paradies, P. Kühnelt

21.3.    Petrus - Freundschaft und Verrat, P. Knuth

28.3.    Theater: "Judas" von Lot Vekemans

Copyright: epd bild